Allgemeine Fragen zur Labor-Zahnarzt-Patientengarantie
1. Warum DeguProtect?
2. Ist DeguProtect eine Garantieversicherung?
3. Muss ich bei DeguProtect Verträge abschließen?
4. Bis zu welcher Dauer kann ich mit DeguProtect eine Garantie zusagen?
5. Wie umfangreich ist die Garantie?
6. Was ist wenn der Patient den Zahnarzt wechselt?
7. Warum kosten die DeguProtect-Legierungen einen geringen Aufpreis?
8. Warum wird DeguProtect nicht wie ein Schutzbrief an den Patient verkauft?
9. Ändern sich meine Einkaufskonditionen?
10. Garantien kann ich doch auch ohne DeguProtect aussprechen, oder?
11. Wie werden die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen überwacht?
12. Was ist, wenn ich z.B. in zwei Jahren den Legierungshersteller wechsele?
13. Was ist im Garantiefall bei Arbeiten, die Komponenten anderer Hersteller (z.B. Geschiebe) enthalten?
14. Ich habe eine Betriebshaftpflicht- bzw. Berufshaftpflichtversicherung. Leistet diese nicht bei Garantiefällen?
15. Garantien gibt´s doch woanders auch...
1. Warum DeguProtect?
Der Patient wird zukünftig mehr Eigenleistung für die zahntechnische Versorgung aufwenden müssen. Dem daraus erwachsenden Qualitätsanspruch des Patienten begegnen wir mit DeguProtect heute schon mit einem für den Patienten greifbaren Qualitätsmerkmal: Der Garantiezusage auf die hochwertige Versorgung durch Ihre Praxis. Damit haben Sie die Möglichkeit, sich positiv vom Wettbewerb abzuheben, ohne unkalkulierbare, betriebswirtschaftliche Risiken einzugehen.
zurück zu den Fragen
2. Ist DeguProtect eine Garantieversicherung?
Nein. DeguProtect ist eine Herstellergarantie der Firma DeguDent GmbH.
zurück zu den Fragen
3. Muss ich bei DeguProtect Verträge abschließen?
Nein, Sie gehen wie gewohnt einen Kaufvertrag über die Ihnen bekannten Legierungen mit dem Zusatz DeguProtect ein. Sie müssen keinen Versicherungsvertrag oder Verträge über langfristige Abnahmen eingehen.
zurück zu den Fragen
4. Bis zu welcher Dauer kann ich mit DeguProtect eine Garantie zusagen?
Bis zu 60 Monaten. DeguProtect ist so flexibel konzipiert, dass Sie über die Dauer der Garantiezusage den Verkauf hochwertiger/ertragreicher Techniken aktiv unterstützen können. Sie haben so z.B. die Möglichkeit, auf Regelversorgungen "nur" 24 Monate Garantie auszusprechen, um so ein weiteres Argument für die von Ihnen empfohlenen gleich- oder andersartigen Versorgungen zu schaffen.
zurück zu den Fragen
5. Wie umfangreich ist die Garantie?
DeguProtect garantiert die Qualität, der von Ihnen hergestellten zahntechnischen Versorgung. Weist die zahntechnische Versorgung des Patienten einen Qualitätsmangel auf, wird der Zahnersatz repariert oder, falls notwendig, neu angefertigt. DeguProtect übernimmt im Rahmen der Garantiebedingungen die dem Patient entstehenden Kosten (Eigenanteile). Diese beinhalten neben den Kosten für die Wiederherstellung selbstverständlich auch Zahnarzthonorare, die nicht von der Krankenversicherung (oder falls vorhanden Zusatzversicherung) erstattet werden.
Einen Anspruch auf Geldersatz oder Reparatur bei einem anderen Dentallabor hat der Patient aus der Garantiezusage nicht.
zurück zu den Fragen
6. Was ist wenn der Patient den Zahnarzt wechselt?
Sie sprechen als Hersteller gegenüber dem Patienten eine Garantiezusage aus. Selbstverständlich kann der Patient den Zahnarzt wechseln, ohne seinen Garantieanspruch zu verlieren.
Garantieansprüche können jedoch nur gegenüber Ihrem Dentallabor geltend gemacht werden.
zurück zu den Fragen
7. Warum kosten die DeguProtect-Legierungen einen geringen Aufpreis?
Der Leistungsumfang der DeguProtect-Garantie geht weit über das Maß unserer gesetzlichen Gewährleistung hinaus. So leistet DeguProtect zum Beispiel auch bei von Ihnen verursachten Verarbeitungsfehlern, nicht nur bei Mängeln, die aus Materialfehlern resultieren. Diese umfassenden Leistungen sind im Preis der DeguProtect-Legierungen enthalten und somit für Sie betriebswirtschaftlich kostenneutral.
zurück zu den Fragen
8. Warum wird DeguProtect nicht wie ein Schutzbrief an den Patient verkauft?
Das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und Ihren Patienten basiert auf Ihrer medizinischen und sozialen Kompetenz sowie der Qualität, der in Ihrer Praxis hergestellten Versorgungen.
In Form der schriftlichen Garantiezusage Ihrer Praxis werden diese Eigenschaften imagebildend nach außen kommuniziert. Ein Schutzbrief, egal zu welchem Preis, wird niemals Vertrauen in Ihre Behandlungsleistung schaffen.
zurück zu den Fragen
9. Ändern sich meine Einkaufskonditionen?
Nein, für die Legierungen mit dem Zusatz DeguProtect gelten die bisher getroffenen Vereinbarungen.
zurück zu den Fragen
10. Garantien kann ich doch auch ohne DeguProtect aussprechen, oder?
Als Zahnarzt mit eigenem Dentallabor gelten Sie als Hersteller und können Garantien gegenüber Ihren Patienten aussprechen. Die Wiederherstellung einer Brücke oder eines Inlays stellt auch nicht zwingend einen existenzbedrohenden Schaden für Ihre Praxis dar. Es gibt jedoch Situationen, in denen ein Herstellergarantiesystem durchaus sinnvoll ist:

Serienschaden
Selten, aber heftig. Die schöne Tatsache, dass immer noch Menschen an der Herstellung von Zahnersatz beteiligt sind birgt das Risiko, dass Verarbeitungsfehler gemacht werden. Diese können zu einem Mangel führen, welcher erst nach Monaten oder Jahren in Erscheinung tritt. Meistens sind dann sehr viele Arbeiten mit gleichartigen Verarbeitungsmängeln innerhalb eines kurzen Zeitraums betroffen, verbunden mit eventuell existenzbedrohenden finanziellen Aufwendungen.

Betriebsveräußerung
Mit einer Garantiezusage gehen Sie eine langfristige Eventualverbindlichkeit ein. Für den Kaufinteressenten Ihrer Praxis stellt dies ein schwer kalkulierbares unternehmerisches Risiko dar, welches er als Argument für einen erheblich geringeren Kaufpreis gegen Sie verwenden kann.
zurück zu den Fragen
11. Wie werden die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen überwacht?
Mit jeder Arbeit, auf die Sie schriftlich eine Garantie zusagen, händigen Sie mit der Garantieurkunde einen Kontrollbogen aus, auf dem die Untersuchungstermine (in Monaten) vorgegeben sind. Selbstverständlich beinhaltet dieser Kontrollbogen auch die Empfehlung an den Patienten, nach Ablauf der Garantiedauer die regelmäßigen Untersuchungen fortzuführen. Jede Untersuchung muss von der Praxis durch Stempel und Unterschrift bestätigt werden.
Werden diese Kontrolluntersuchungen nicht durchgeführt, hat der Patient keine Garantieansprüche!
zurück zu den Fragen
12. Was ist, wenn ich z.B. in zwei Jahren den Legierungshersteller wechsele?
Dann verlieren Sie ein wichtiges Marketinginstrument für die Zukunft. Einen Einfluss auf bereits mit DeguProtect hergestellte Arbeiten hat dies jedoch selbstverständlich nicht. Mit dem Kauf der DeguProtect Legierungen erhalten Sie unser Garantieversprechen: bis zu 5 Jahre Sicherheit. Garantiert.
zurück zu den Fragen
13. Was ist im Garantiefall bei Arbeiten, die Komponenten anderer Hersteller (z.B. Geschiebe) enthalten?
Kein Problem, sofern die Basis aus DeguProtect Legierungen bzw. die Basis aus CerconBase-, Cercon by Compartis- oder coCr by Compartis Einheiten ist.
Unsere Leistungszusage geht bis zu EUR 500.- je vom Dentallabor gegenüber dem Zahnarzt/Patient in Rechnung gestelltem Gramm DeguProtect Legierung, maximal jedoch EUR 10.000.
Für Einzelkronen und Inlays aus Edelmetalllegierungen sowie auf CerconBase-, Cercon by Compartis- oder CoCr by Compartis-Einheiten beträgt die Garantieleistung max. EUR 1000.- je Einheit.

Bitte beachten Sie diese Limits insbesondere bei Kombiarbeiten, die nur sehr geringe Mengen Edelmetall erhalten!
zurück zu den Fragen
14. Ich habe eine Betriebshaftpflicht- bzw. Berufshaftpflichtversicherung. Leistet diese nicht bei Garantiefällen?
Die Haftpflichtversicherung ist für die Absicherung Ihrer betrieblichen Risiken notwendig, hat aber nichts mit einer Garantieversicherung oder einem Herstellergarantiesystem  zu tun. Eine Haftpflichtversicherung leistet nur, wenn Sie ein Verschulden trifft. In manchen Fällen greift die Haftpflicht ähnlich einer Garantieversicherung, aber  nur bei einem eindeutigen Produktionsfehler ihres Labors. Die Wiederherstellungskosten der zahntechnischen Arbeit übernehmen Haftpflichtversicherungen in der Regel nicht, gleiches gilt für Ihre eigene Behandlungsleistung.
zurück zu den Fragen
15. Garantien gibt´s doch woanders auch...
Das ist richtig, wir bieten Ihnen aber nicht nur eine Garantie an, sondern mit den DeguProtect Legierungen und der ein millionenfach bewährtes System. DeguProtect geht zudem noch weiter als andere Garantien:
Bei den meisten Herstellergarantien bezieht sich das Garantieversprechen lediglich auf Mängel, deren Ursache in einem Fehler des Materials liegt. Da heute alle namhaften Hersteller über ein nahezu perfektes Qualitätsmanagement verfügen, ist der Fall einer fehlerhaften Charge sehr unwahrscheinlich. DeguProtect leistet gemäß den Garantiebedingungen z.B. auch bei Verarbeitungsfehlern oder anderen Ursachen, die nicht unter die Ausschlüsse fallen!
zurück zu den Fragen